Coinbase erhält 100 Millionen US-Dollar

Das amerikanische Bitcoin-Unternehmen Coinbase hat während einer fünften Finanzierungsrunde 100 Millionen US-Dollar erhalten.

Dies teilte das Unternehmen vor wenigen Tagen in einem Blogpost mit. CEO Brian Armstrong schrieb über die Finanzierungsrunde:

„Wir freuen uns mitteilen zu können, dass Coinbase in der D-Finanzierungsrunde 100 Millionen US-Dollar erhalten hat. Dies ist ein Meilenstein auf unserem Weg zu einem weltweit offenen Finanzsystem.“

Nach eignen Angaben habe das Unternehmen bis jetzt 25 Milliarden US-Dollar in Bitcoin umgesetzt und gehört somit zu einem der größten Bitcoin-Börsen auf der Welt. Durch die finanzielle Förderung sollen nun drei Projekte realisiert werden:

  1. Vergrößerung des Kundendienstes und des Teams der technischen Mitarbeiter, damit Prozesse für Kunden noch besser ablaufen können.
  2. Die Eröffnung einer weiteren Filiale in New York.
  3. Investitionen in den Ethereum-Browser Toshi.

Niederländische Originalversion

Image via Unsplash

Check Also

China: Zukunft von Bitcoin-Börsen ungewiss

Angeblich soll die chinesischen Marktaufsichtsbehörde erwägen, alle Bitcoin-Börsen zu schließen. In einem Artikel der Caixin heißt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.