Russischer Zahlungsdienstanbieter Qiwi kauft Blockchain-Startup

Der russische Zahlungsdienstanbieter Qiwi hat zufolge verschiedener Berichte ein Blockchain-Startup gekauft. Damit verfolgt das Unternehmen seine Strategie, bald Dienste mit der Technologie anbieten zu können.

Nach Angaben des staatlichen Nachrichtendienstes TASS, wurde das Startup mit dem Namen Inspirasha für eine ungenannte Summe gekauft. Auch wenn nicht viele Informationen über das Unternehmen existieren, soll es sich um ein Informatikunternehmen handeln.

Das Unternehmen erklärte TASS, dass durch die Übernahme die Arbeit mit der Blockchain vorangetrieben werde.

Der Zahlungsdienstanbieter schlug 2015 Wellen, als er Vorschlug eine Kryptowährung mit dem Namen BitRuble, die durch Rohstoffe gedeckt werden sollte, zu veröffentlichen. Außerdem arbeitet Qiwi nun daran, die Blockchain intern zu integrieren.

Englische Originalversion

Image via Unsplash

2 comments

  1. Bei der Jahreszahl ist ein kleiner Fehler unterlaufen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.