Microsoft: Neue Rahmenstruktur für Blockchain-Machbarkeitsstudien

Microsoft hat eine neue Rahmenstruktur für die Rationalisierung des Prozesses für Blockchain-Machbarkeitsstudien (engl.: proof-of-concept) entwickelt.

In einem Blogpost des Unternehmens heißt es, dass so Firmen angezogen werden sollen, die mögliche Anwendungen in einem angemessenen Zeitrahmen durchführen können. Unter den momentanen Bedingungen werden in einem Jahr rund 300.000 US-Dollar für die Entwicklung der Technologie ausgebeben.

Nach Angaben von Microsoft enthält die Rahmenstruktur (engl.: framework) einen Prototypen für ein Blockchain-Netzwerk, die wichtigen Programmierschnittstellen, einen Hashing-Service und einen Signierungsdienst. Außerdem soll Microsofts Cloud „Azure“, welche eine zentrale Rolle für die Blockchain-Strategie des Unternehmens spielt, zum Dreh- und Angelpunkt der Rahmenstruktur werden.

Microsoft fügte hinzu, dass geplant sei nächste Woche eine Demoversion der Framework während einer Konferenz durchzuführen.

„Mit der Rahmenstruktur können Kunden und Geschäftspartner sich auf die Entwicklung von innovativen Anwendungen, die das Potential der Blockchain verdeutlichen, konzentrieren und müssen weniger Zeit und Ressourcen für die Integration, die für Machbarkeitsstudien notwendig sind, aufbringen“, erklärte das Unternehmen.

Englische Originalversion

Image via Unsplash

Check Also

Bitcoin Cash nähert sich 1000 US-Dollar

Der Preis von Bitcoin Cash nähert sich einem Wert von 1000 US-Dollar. Zum jetzigen Zeitpunkt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.