Circle positioniert sich

Circle bezieht Stellung nachdem er mit dem An- und Verkauf von Bitcoin aufgehört hatte.

Das Unternehmen unter CEO Jeremy Allaire zog seine Investition in Höhe von 136 Millionen US-Dollar zurück. Circle war vor allem beliebt, da es eine gute Möglichkeit für Einsteiger in Amerika bot. Nun scheint Circle sich vor allem auf seine Wallet-Funktion zu stützen. Circle arbeitet noch stets mit Bitcoin, drückte sich aber in der Vergangenheit kritisch über die Kryptowährung aus.

Der Betrieb hatte vor kurzem mehrere Reklamen veröffentlicht. Aus diesen geht hervor, dass Circle schon länger über diese neue Positionierung nachgedacht hatte.

 

Niederländische Originalversion

Image via Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.