Bitcoin seit einem Monat über der 1000-US-Dollar-Grenze

Der Bitcoin-Preis erreicht einen neuen Meilenstein, da die Kryptowährung nun offiziell seit einem Monat über 1000 US-Dollar gehandelt wird.

Der Preis der Kryptowährung blieb auf diesem Level, obwohl er einige Hindernisse, wie die Ablehnung des Bitcoin-ETFs von Cameron und Tyler Winklevoss und die fortlaufende Debate über den besten Umgang mit den technischen Einschränkungen, überwinden musste.

Der Bitcoin-Preis überstieg die 1000-US-Dollar-Grenze am 14. Februar und Bitcoin ist somit seit einem Monat über 1000 US-Dollar wert.

Während dieses Monats folgte Bitcoin einem gleichmäßigen Aufwärtstrend und hatte mehrere Möglichkeiten die Marke von 1300 US-Dollar zu knacken.

Kurz nachdem die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde ihre Entscheidung bekannt gegeben hatte, stürzte die Währung ein und verlor fast 30 Prozent seines Wertes. Der Preis fiel zu diesem Zeitpunk von 1290 auf 1022,68 US-Dollar.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist Bitcoin 1254,45 US-Dollar wert und liegt somit ungefähr 25 Prozent über der 1000-Dollar-Grenze.

Englische Originalversion

Image via Unsplash

Check Also

Bitcoin-Preis steigt über 1800 US-Dollar

Der Bitcoin-Preis stieg im Laufe des Tages auf über 1800 US-Dollar, somit erreicht die Kryptowährung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.