Auslandsüberweisungen mit Bitcoin haben sich fast verzehnfacht

Auslandsüberweisungen mit Bitcoin haben sich 2016 fast verzehnfacht.

Während Bitcoin als globale Währung nach wie vor heftige Kritik erhält, bleibt Bitcoin eine der wenigen Währungen, die internationale Überweisungen und Transaktionen sicher und schnell ausführen kann.

Die Fähigkeit von Bitcoin, sichere und kostengünstige grenzüberschreitende Zahlungen zu verarbeiten, wurde oft unterschätzt. Mit der von Barry Silbert geführten Digital Currency Group’s (DCG), die in 18 Bitcoin-Börsen investierten, konnte die Bitcoin-Infrastruktur sich in den meisten Regionen rasant entwickeln.

Laut DCG steigt das monatliche Volumen der Auslandsüberweisungen mit Bitcoin mit einem exponentiellen Kurs. Dieser stieg von Januar bis Oktober 2016 von fast US $ 5 Millionen auf US $ 40 Millionen.

 

 

Warum sind Auslandsüberweisungen mit Bitcoin so beliebt?

In vielen unterversorgten Ländern wie Indien und Kenia, bezüglich Banken, hat sich Bitcoin als günstigere und effizientere Alternative zu anderen mobilen Zahlungsnetzen wie mPesa erwiesen. DCG-Startups wie Unocoin und BitPesa haben neue Geldmärkte geformt, so dass sich Einzelpersonen weg von Bargeld hin zu digitalen Währungen bewegen konnten.

Vor kurzem haben auch Länder wie Südkorea, die billige und fortgeschrittene Banking-Lösungen verwendeten, neue Vorschriften für Bank-und Kreditkarten-Registrierungen in diesem Jahr. Dadurch wird der gesamte Prozess der Bank-unterstützten Zahlungsmethoden wesentlich schwieriger.

Zum Beispiel war es südkoreanische Nutzern zuvor erlaubt, Bankkonten in nationalen und kommerziellen Banken ohne bzw. mit sehr geringen Umsätzen zu eröffnen. Doch derzeit sind die Benutzer verpflichtet, mindestens US $ 400 monatlich auszugeben, um ein Bankkonto zu eröffnen.

Straffe Regelungen für Banking Services und Finanzplattformen haben die Benutzerbasis der beliebten Börsen wie Korbit , das weiterhin den Fintech- und Kryptowährungsmarkt in Korea führt, stark erhöht.

Diese Ereignisse führen vermehrt zu einer aktiven Benutzung von Bitcoin, welches sich stark in der Zunahme der Auslandsüberweisungen mit Bitcoin widerspiegelt.

 

Englische Originalfassung

Image via flickr.com, Bryce Bradford, CC

Check Also

Bitcoins Zukunft mit oder ohne Banken

„First they ignore you, then they laugh at you, then they fight you, then you …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.