Monero

Monero als Alternative im Darknet?

Das Dark Web hat damit begonnen, Monero als datenschutzbewusste Alternative zu Bitcoin zu nutzen. SIGAINT, ein viel genutzter Dark Web Email Service, hat sich entschlossen eine Full Node für Monero Light Wallets zu hosten. Der 8 Monate alte Darknet Market „Oasis“ hat sich entschieden, Verkäufern zu erlauben, die Alternative zu akzeptieren. Auch Alphabay, der derzeit größte aktive Darknet Marktplatz, hat die Einbindung auf ihrer Plattform bekanntgegeben.

 

Warum Monero?

 

Laut Alphabay und Oasis haben Kunden und Lieferanten einfach die Monero Option gefordert. „Es ist viel sicherer als Bitcoin, vor allem, wenn es um die Verschleierung geht“, sagte ein anonymes Mitglied der Alphabay Support-Mitarbeiter. Obwohl die Darknet Marktplätze für gewöhnlich nur negative Presse bekommen, sind in Realität viele von ihnen bemüht, alles für ihre Kunden zu tun; zumindest bis sie sich (wie einige von ihnen) per Exit Scam verabschieden. „Wir haben viele Anfragen dazu erhalten; wir haben die Kryptowährung untersucht und wir haben beschlossen, sie zu implementieren“, sagte ein Oasis Mitarbeiter. „Das ist, was wir tun, wenn unsere User (sowohl Kunden als auch Lieferanten) vorschlagen, dass wir Features implementieren oder ändern sollten. Wir sind für jedes Feedback offen.“ Der versteckte Dienst, der von den Betreibern von SIGAINT eingerichtet wurde, funktioniert in einer ähnlichen Weise wie Electrum, einer vom Aufbau ähnlichen Bitcoin Wallet. Der versteckte Dienst ermöglicht es Einzelpersonen, Lightweight Clients zu verwenden, anstatt einen Full Node selbst zu betreiben. Wenn Sie den versteckten Dienst über den Tor Browser besuchen, werden Informationen angezeigt, einschließlich der folgenden Meldung:

 

Die SIGAINT Betreiber sind fest davon überzeugt, dass Monero der nächste logische Schritt für Darknet Märkte ist. Es löst die meisten der Datenschutzprobleme, die Kryptowährungssysteme wie Bitcoin plagen.“ Bitsquare und ShapeShift.io sind im Moment die beiden Optionen, um Monero über Tor zu erwerben.

 

Was bedeutet das für Bitcoin?

 

Bitcoin’s größter Mehrwert ist, dass Inhaber dieser fungiblen elektronischen  Währung nicht zensiert oder verfolgt werden können, aber es ist unklar, ob Monero in der Lage sein wird, der Marktkapitalisierung der führenden digitalen Währung von fast $ 10 Milliarden etwas anhaben zu können. Kurz nach den Darknet Ankündigungen stieg der Monero Preis fast auf das Doppelte, bevor er wieder auf den 0,007 BTC-Bereich zurückfiel.

 

Obwohl Mitarbeiter von Alphabay und Oasis sich gegenüber dem Bitcoin Magazine nicht als mit Bitcoin „philosophisch verheiratet“ darstellten, wird sich Monero auf dem Weg zu einer breiteren Akzeptanz im Dark Web oder als Wertaufbewahrungsmittel vielen Herausforderungen stellen müssen. Selbst Riccardo Spagni, ein bekannter Monero Entwickler, sagt nicht, dass die Leute Monero kaufen sollten. Stattdessen sieht er es als ein Ort des Experimentierens mit Features, die derzeit nicht für Bitcoin getestet werden können. Es ist möglich, dass ähnliche Tests in naher Zukunft auf Bitcoin Sidechains stattfinden werden.

 

Selbst in einem Szenario, in dem Monero im Dark Web Fuß fassen kann, ist es unklar, ob das ausreichen würde, um eine bevorzugte Wertanlage zu werden. Bitcoin hat eine viel längere Erfolgsbilanz und einen wesentlich liquideren Markt, also ist es möglich, dass Kunden und Verkäufer im Darknet Monero mehr als eine appcoin verwenden, selbst wenn es ihre Privatsphäre verletzen würde, wenn sie das System nutzen.

 

Die steigende Nachfrage für Monero im Dark Web ist eine Entwicklung, die es sich lohnt weiter zu beobachten, aber es ist nicht das erste Mal, dass Darknet Märkte eine alternative datenschutzbewusste digitale Währung akzeptiert hat. Zwei kleinere Märkte haben Ende 2014 Dash (damals genannt Darkcoin) akzeptiert, aber die Altcoin konnte sich im Darkweb nicht weiter durchsetzen.

 

Englische Originalfassung

Image via flickr.com, paul, CC

Check Also

Poloniex entfernt 27 Altcoins aus dem Portfolio

Das Altcoins immer beliebter werden, ist wohl nichts neues, denn viele Kryptowährungs – Enthusiasten nutzen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.