Zwei japanische Krypto-Börsen müssen schließen

Zwei Krypto-Börsen aus Japan müssen ihre Dienstleistungen wahrscheinlich einstellen.

Wie Nikkei berichtet, sollen die beiden Börsen Mr. Exchange und Tokyo GateWay ihre Registrierung bei der japanischen Finanzaufsichtsbehörde zurückgezogen haben. Hätte die Behörde ihre Zustimmung gegeben, wäre es den Unternehmen rechtlich gestattet, Finanzdienstleistungen für japanische Kunden anzubieten.

Bis jetzt hat keine der betroffene Börsen eine Stellungnahme veröffentlicht. Mr. Exchange hatte am 8. März bestätigt, weitere Unterlagen einreichen zu müssen. Der Grund dafür war der Hacker-Angriff auf Coincheck im Januar, der zu einer strikteren Überprüfung der Behörde geführt hatte. Bei diesem Vorfall waren rund 533 Millionen US-Dollar in NEM-Token gestohlen worden.

In dem Bericht heißt es, dass die Börsen erst schließen werden, wenn alle Nutzer ihr Eigentum von den Plattformen abgezogen haben oder ihr Vermögen auf andere Weise in ihren Besitz gelangen ist.

Erst vor wenigen Woche hatte die japanische Behörde ebenfalls die zeitliche Einstellung von Dienstleistungen der Börsen FSHO und Bit Station angeordnet. Als Grund für diese Entscheidung nannte die Finanzaufsichtsbehörde Sicherheitslücken. Nach Angaben der Nikkei haben auch Bit Station, Raimu und bitExpress ihre Unterlagen für eine Registrierung zurückgezogen.

„Es wird erwartet, dass noch mehr folgen werden, da die Finanzaufsichtsbehörde verschiedenen Börsen die Möglichkeit bot, freiwillig zu schließen, bevor sie eine Schließung anordnet“, heißt es in dem Bericht weiter.

Krypto-Börsen müssen in Japan seit März 2017 bei der Finanzaufsichtsbehörde gemeldet sein. Eine Anzahl von Börsen hielt der darauffolgenden Prüfung stand und kann nun legal mit einer Lizenz in Japan operieren. Aufgrund des Angriffs und Diebstahls bei Coincheck hat die Behörde ihre Prüfung jedoch verschärft.

Englische Originalversion

Image via Unsplash

 

Check Also

Boom der Börsen: Über 500 Krypto-Börsen weltweit

In den Anfangstagen von Bitcoin konnte man die Anzahl der Krypto-Börsen an einer Hand abzählen: …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.