Anzahl Arbeitssuchender in der Kryptobranche steigt

Wie neue Daten aus dem Vereinigten Königreich belegen, nahm das Interesse an Jobs in der Kryptobranche im vergangenen Jahr deutlich zu. Als Bitcoin im Dezember einen Rekord nach dem anderen brach, gab es doppelt so viele Interessenten für Stellenangebote wie zuvor. Das Gehalt eines Blockchain-Experten in der Erforschung der Technologie liegt bei etwa 30.000 Pfund (etwa 34.386 Euro) pro Jahr, während ein Softwareentwickler rund 67.000 Pfund (etwa 76.795 Euro) pro Jahr verdient.

Anzahl der Jobbewerber wächst

Aufgrund der enormen Preissteigerung von Bitcoin im vergangenen Jahr, gibt es mehr Leute, die sich für Jobs in der Branche interessieren. Dies belegen auch die Daten der Jobbörse Indeed.

Nach Angaben des Unternehmens gab es noch zu Beginn des letzten Jahres viermal so viele Jobangebote wie Bewerber. Bis zum Ende des Jahres hatte sich die Zahl der Interessenten verzehnfacht. Auch die Anzahl der Stellenausschreibungen nahm um das Dreifache zu.

Zu der größten Zunahme von Bewerbern kam es von November auf Dezember. Als der Preis im Dezember neue Rekorde erreichte, verdoppelte sich die Zahl derer, die auf der Suche nach einer Stelle in der Kryptobranche waren.

Geforderte Fähigkeiten

Viele Unternehmen der Branchen wollen  die Technologie hinter Bitcoin näher erforschen, deshalb werden von zukünftigen Angestellten vor allem technische Fähigkeiten gefordert. Die zehn meistgesuchten Stellenausschreibungen lauteten: Entwickler, Personalvermittler, Software-Ingenieur, Direktor für digitale IT- und Innovationsstrategie, Java-Entwickler, C#-Entwickler, leitendender Ingenieur zur Qualitätssicherung, Solution & Proposition Architekt, leitender Entwickler und Projekt-Manager.

Bill Richards, Geschäftsführer von Indeed UK erklärte:

„Bitcoin wurde entwickelt, um einen sicheren und anonymen Weg für Zahlungen von Gegenständen zu schaffen und für einige ist das rasante Wachstum eine Nebensächlichkeit. Dennoch hat der kometenhafte Aufstieg es der Blockchain – die Technologie, die hinter Bitcoin steckt- ermöglicht, sich zu einem Anziehungspunkt für Arbeitssuchende zu entwickeln. Hunderte Unternehmen investieren nun in neue Angestellte und deren Fähigkeiten, um neue Anwendungen der Blockchain zu untersuchen.“

„Wie Indeeds Daten belegen, suchen Unternehmen vermehrt nach Experten, die ihren Fokus auf die neuen Technologie legen“, fügte er hinzu. Viele der Stellenausschreibungen hätten spezielle Vorraussetzungen, die manchmal schwer zu erfüllen seien. „Dennoch ist die Blockchain ein Feld, welches sich lohnt, zu beobachten, da sowohl Arbeitssuchende als auch Arbeitgeber diese Chance, um Geld zu machen, beim Schopf packen.“

Englische Originalversion

Image via Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.