Umfrage: Über 50% der Russen kennen Bitcoin

Den Ergebnissen einer neuen Studie zufolge kennen mehr als 50% der Russen Bitcoin. In Großstädten und unter jungen Leuten sind die Kenntnisse über die Kryptowährung sogar noch höher. Drei Viertel der Moskauer fühlen sich aufgrund der über 185.000 Berichterstattungen über die führende Kryptowährung gut informiert. Aus einer weiteren Studie folgt, dass „Bitcoin“ das beliebteste Wort auf den russischen sozialen Netzwerken ist.

Jung und online    

Im vergangenen Jahr gab es viele Entwicklungen bei Bitcoin, deshalb nahm auch die Berichterstattung über die digitale Währung zu. Insgesamt wurden in Russland 185.000 Artikel über die Kryptowährung, ihren Kurs und Menschen, die durch sie reich geworden sind, veröffentlicht.

Aus diesem Grund interessierten sich auch immer mehr Russen für die älteste Kryptowährung. Ganze 56% der Teilnehmer einer Studie von VCIOM, dem russischem Zentrum für die öffentliche Meinung, kennen die digitale Währung. Unter den aktiven Internetnutzer der Befragung kennen sogar 66% die Kryptowährung.

Auch junge Russen (18-24 Jahre) scheinen sich mehr für Bitcoin zu interessieren, denn immerhin wissen 75% von ihnen über die Währung Bescheid. Des Weiteren scheint die Bekanntheit der Währung auch in Großstädten zu wachsen, denn 74% der Einwohner von Moskau und Sankt Petersburg haben bereits von Bitcoin gehört.

Dennoch haben insgesamt nur wenige fundierte Kenntnisse über die Währung. Nur ein Drittel der Befragten wusste, dass jeder Bitcoin kaufen kann. Weitere 16% gingen davon aus, dass die Währung in Russland verboten ist. Ebenfalls wussten nur 29% der Teilnehmer, dass Bitcoins nicht nur gekauft werden können, sondern auch durch Mining entstehen können.

Bitcoin als Zahlungsmittel bekannt

Allerdings wussten 40% der befragten Russen, dass Bitcoins für den Kauf von Gütern und Dienstleistungen verwendet werden können. Die Meinungen darüber, wie sicher digitales Geld ist, gehen auseinander. Während 36% überzeugt davon sind, dass es schwierig ist, Kryptowährungen zu stehlen, halten 33% dies für einfach.

Außerdem scheint Bitcoin als Anlage nicht sehr beliebt zu sein. Zwei Drittel derer, die die Kryptowährung kennen, würden nicht in sie investieren, da sie die Investition als unprofitabel einschätzen würden. Nur 9% der Befragten gaben an, in Zukunft in die Kryptowährung investieren zu wollen.

Bitcoin Thema auf sozialen Plattformen

„Биткоин“ (Bitcoin) steht auf Platz eins der beliebtesten Wörter auf sozialen Plattformen. In über 6.543.800 Posts wurde das Wort verwendet. Die „Блокчейн” (Blockchain) liegt auf Platz zwei und wurde beinah 1,8 Millionen Mal in Posts genannt.

Dennoch scheinen viele Bitcoins Zukunft nicht positiv entgegenzusehen. Oleg Chernozub, führender Sachverständiger bei VCIOM, erklärte:

„Wenn der Preis einer Anlage in Fernsehsendungen für Hausfrauen diskutiert wird, wird [der Kurs] bald einbrechen!“

Englische Originalversion

Image via Unsplash

Check Also

Telegram nutzt Bitcoin um gegen Verbot vorzugehen

Vor kurzem entschied ein Gericht in Moskau, dass Telegram gegen russisches Recht verstößt. Die Betreiber …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.