Bitwala wird SegWit implementieren

Der Wallet-Dienstleister Bitwala wird die SegWit implementieren. Bei der SegWit handelt es sich um eine technische Verbesserung der Bitcoin-Blockchain. Dadurch sollen günstigere und schnellere Transaktionen ermöglicht werden. Diese sollen allen 60.000 Wallet-Nutzern des Unternehmens zur Verfügung stehen.

Übersicht

Die Segregated Witness (kurz SegWit) wurde bereits am 24. August mit Block 481824 auf Bitcoins Blockchain aktiviert. Die Zustimmung für die technische Änderung hat seitdem stark zugenommen.

Die SegWit bietet zwei Vorteile. Zum einen wird der beschränkte Platz auf der Blockchain besser genutzt, dadurch werden die Kosten für Transaktionen gesenkt. Zum anderen bietet die SegWit eine Grundlage für zukünftige Entwicklungen und Änderungen des Bitcoin-Netzwerkes, wie dem sogenannten Lightning Network.

Zukunftsausblick

Wieviel geringer Transaktionskosten zukünftig für Bitwala-Nutzer werden, wird sich zeigen. Momentan müssen die aktuellen Gebühren bezahlt werden, da die SegWit noch von dem Bezahlungsprozessor des Unternehmens aktiviert werden muss. Bitwala will dieses Upgrade nach eigenen Angaben noch im ersten Quartal des nächsten Jahres durchführen.

Niederländische Originalversion

Image via Unsplash

 

Check Also

Schüler schreibt Buch über Bitcoin

Der 11-jährige Andrew Courey aus Massachusetts hat ein Buch über Bitcoin veröffentlicht. Er will seine …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.