Mogo profitiert durch Einbindung von Kryptowährungen

Der kanadische Kreditgeber Mogo arbeitet momentan an einer stärkeren Einbindung von Kryptowährungen. Seitdem sind nicht nur die Kursanateile des Unternehmens gestiegen, sondern auch die User der Plattform zufriedener. In einem Artikel auf Bloomberg Technology wird auf die positiven Entwicklungen näher eingegangen.

Bitcoin ist die Zukunft

„Wir arbeiten an digitalen Bankdienstleistungen für die nächste Generation der Konsumenten“, erklärte der kaufmännische Geschäftsführer, Greg Feller, gegenüber Bloomberg. Ebenfalls sagte er, dass die Institution daran arbeitet „Krypto-Konten in Mogo-Konten einzubinden“.

Mogo Finance Technology Inc. ist ein kanadisches Unternehmen, welches Darlehen vergibt. Die Dienstleistungen von Mogo beinhalten „Privatkredite, Visa Kreditkaten und Hypotheken mit Apps und Computern“. „Der nächste Schritt für die Plattform ist die Einbindung eines digitalen Wallets für Kryptowährungen“, schrieb Bloomberg.

Das Unternehmen hat sich bereits in Kanada etabliert und über eine halbe Millionen Nutzer. „Wir haben die Möglichkeit, da die digitalen Accounts, die wir entwickelt haben, schnell neue, innovative Produkte einbinden können und wir können mit dieser Größenordnung umgehen“, erklärte Feller weiter.

Investoren und Kunden begeistert

„Während wir neue Produkte [wie das Bitcoin-Wallet] hinzufügen, stellen Menschen fest, dass wir […] offensichtlich Teil dessen sind, was Leute auf dem Markt anfangen, wertzuschätzen“, schilderte er.

Auch Anleger wissen solche Neuerungen zu schätzen. „Mogo-Anteile sind bis zu 35% gestiegen“, schrieb der Nachrichtensender.

Neben den technischen Neurungen wird es auch personelle Änderungen geben. Wayne Chen, welcher zunächst bei dem Unternehmen nTrust für Bitcoin-Wallets und Wechselprodukte zuständig war, wird neuer leitender Produktmanager. „Wir freuen uns mitteilen zu können, dass Wayne unser Team unterstützen wird, während wir versuchen unser Angebot in diesem Gebiet auszuweiten“, schrieb Mogo in einer Stellungnahme.

Feller schloss seine Ausführungen wie folgt ab: „Kanadier, besonders die technikaffinen Millenials, wollen eine sicheren, vertrauenswürdigen und einfachen Weg, um Bitcoin und andere Währungen zu nutzen.“ Mogo arbeite daran, diese Dienstleistungen für mehr Kanadier möglich zu machen.

Englische Originalversion

Image via Unsplash

Check Also

Bitwage fügt 18 neue Währungen hinzu

Das Lohnabrechnungs-Startup Bitwage hat bekannt gegeben, 18 weitere Währungen zu seinem Angebot hinzuzufügen. Das Startup wurde …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.