Bermudas Regierung gründet Arbeitsgruppe für Kryptowährungen

Bermudas Regierung hat eine Arbeitsgruppe für Kryptowährungen und die Blockchain gegründet. Dadurch will das britische Überseegebiet den Handel von digitalen Währungen fördern.

Dies gaben David Burt, der Premierminister der Inselgruppe, und Wayne Caines, Minister für nationale Sicherheit, am Mittwoch während einer Pressekonferenz bekannt. Die Arbeitsgruppe soll die Regulierung für Token, „tokenisierte Sicherheiten“, Kryptowährungen und Initial-Coin-Offerings (kurz ICOs) voranbringen.

Aus einer Stellungnahme geht hervor, dass die Arbeitsgruppe in zwei Abteilungen eingeteilt werden wird. Zum einen wird es eine Gruppe für rechtliche Fragen rund um die Blockchain und zum anderen eine für die Förderung von Blockchain-Unternehmen geben. Durch die Auseinandersetzung mit verschiedenen Aspekten der Blockchain-Industrie soll die Technologie weiterentwickelt werden können.

John Narroway, welcher die Gruppe für die Förderung von Blockchain-Unternehmen leiten wird, sagte:

„Es gibt beträchtliche Möglichkeiten in der Kryptowährungsbranche, aber das Fenster wird immer kleiner und bewegt sich schneller als jemals zuvor.“

Narroway erklärte, dass die Arbeitsgruppe verschiedenen Wegen für den Einsatz von Kryptowährungen nachgehen wolle. Man wolle sich jedoch auf Schwerpunkte der Branche konzentrieren.

Außerdem wird auch Bermudas Wirtschaftsförderungsgesellschaft die Arbeitsgruppe bei ihren Bemühungen unterstützen.

Ross Webber, Vorstandsvorsitzender der Wirtschaftsförderungsgesellschaft, hofft, dass durch die Ergebnisse des neuen Teams ein Anreiz für Unternehmen geschaffen wird, Geschäfte nach Bermuda zu verlagern. Dadurch würden auch der Arbeitsmarkt und das Bruttoinlandsprodukt des Landes profitieren.

Premierminister Burt gab des Weiteren bekannt, dass bereits 2018 regulatorische Rahmenbedingungen für die Distributed-Ledger-Technologie (kurz DLT) erwartet werden könnten. Er sagte, dass Bermuda „einen ergänzenden Regulierungsrahmen für die Werbung und den Verkauf von Nutz-Token, ausgerichtet auf den Rahmen für die DLT, erwägt“.

Englische Originalversion

Image via Unsplash

Check Also

Tradeshift wird Premiummitglied bei Hyperledgers Blockchain-Konsortium

Hyperledger, das auf Linux basierende Blockchain-Konsortium für Konzerne, kann ein weiteres Unternehmen zu seinem Netzwerk …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.