Bitcoin knackt 6400-Dollar-Marke

Der Bitcoin-Preis hat erneut ein neues Rekordhoch erreicht, denn zum ersten Mal stieg dieser über die 6400-Dollar-Marke.

Um ungefähr 14:00 UTC erreichte der Kurs, nach Angaben des Bitcoin-Preis-Indexes, einen neuen Spitzenwert von 6.415,28 US-Dollar. Erst am 29. Oktober stieg der Preis auf Werte über 6300 Dollar und das nur eine Woche, nachdem die Kryptowährung die 6000-Dollar-Marke zum ersten Mal gekackt hatte.

Wie die Daten der Kursanalyse belegen, hielt Bitcoin sich seit dem 29. Oktober konsequent über diesem Wert. Seit Anfang des Jahres ist der Preis der Kryptowährung über 500% gestiegen, denn noch zu Beginn des Jahres wurde die digitale Währung für rund 1000 Dollar gehandelt.

Der erneute Kursanstieg stellt auch ein Wachstum von 200 US-Dollar in den letzten 24 Stunden dar. Auch die Marktkapitalisierung entwickelte sich ähnlich positiv und stieg auf 106 Milliarden Dollar.

Zum jetzigen Zeitpunkt wird Bitcoin für 6353,94 US-Dollar gehandelt, welches einen Tagesanstieg von 3,79% darstellt.

Andere der Top Ten Kryptowährungen entwickeln sich durchwachsen. Bei Bitcoin-Cash ging der Handel zum Beispiel deutlich zurück. Seit bekannt wurde, dass die Kryptowährung technischen Änderungen unterworfen werden wird, geht der Preis von Bitcoin-Cash zurück.

Englische Originalversion

Image via Unsplash

Check Also

Bitcoin knackt 4800-Dollar-Marke

Die Kryptowährung Bitcoin hat die 4800-Dollar-Marke geknackt, jedoch nur für kurze Zeit. Wie die Daten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.