Microsoft wird Mitglied bei IC3

Der Software-Riese Microsoft hat seine Mitgliedschaft bei der „Cornell Initiative for Cryptocurrencies and Contracts“ (kurz IC3) bestätigt.

Yorke E. Rhodes III, Chefstratege für Blockchain-Business bei Microsoft sagte in einer Stellungnahme, dass sein Unternehmen von der Arbeit der IC3 „sehr beeindruckt“ sei. Besonders die Arbeit an der Skalierung und Vereinfachung sei Microsoft aufgefallen.

Rhodes sagte:

„Die Synergien in ihrer Arbeit passen gut zu unserer Vision von Blockchain-Anwendungen für Unternehmen.“

Das Projekt IC3 beschäftigt sich unter anderem mit der Blockchain für Computerspiele, Kryptographie, Programmierung und Sicherheit. Zu den Mitgliedern zählen die Cornell University, Cornell Tech, UC Berkeley, die University of Illinois und das Israel Institute of Technology.

Microsoft hat in jüngster Zeit vermehrt Interesse an der Blockchain gezeigt. Das Unternehmen hatte erst vor kurzem die „Coco Plattform“ für Blockchain-Protokolle eingeführt.

Englische Originalversion

Image via Unsplash

Check Also

Rotterdam eröffnet BlockLab

Die niederländische Stadt Rotterdam, die außerdem den größten Seehafen Europas beherbergt, hat das sogenannte BlockLab …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.