Swissquote und Bitstamp für Bitcoin-Handel

Die schweizerische Online-Bank Swissquote arbeitet für das Angebot einer neuen Bitcoindienstleistung mit der Kryptowährungsbörse Bitstamp zusammen.

Durch die Zusammenarbeit soll es Kunden der Bank mit ihren Konten möglich sein, Bitcoin in sowohl Euro als auch US-Dollar einzutauschen. In einer Stellungnahme der Kryptowährungsbörse heißt es, dass diese für die technische Umsetzung verantwortlich sei.

Swissquote wurde bereits 1999 gegründet und wird durch die schweizerische Finanzmarktaufsicht reguliert, welche ihr auch die Banklizenz austeilte. Zu ihrem Online-Angebot gehören außerdem der Zugang zu Anleihen, Options- und Terminhandel, Kreditkarten und Sparbücher.

In einer Stellungnahme sagte Swissquotes CEO Marc Bürki:

„Das ist unser erster Vorstoß in der Welt der Bitcoin und deshalb wollten wir einen Partner, auf den wir uns verlassen können. Bitstamps Fokus auf die Einhaltung von Regulierungen und der Zahlungsmechanismus stachen für unser Vorhaben heraus.“

Diese Zusammenarbeit ist ein weiteres Beispiel dafür, dass auch traditionelle Bankinstitute Bitcoindienstleistungen anbieten wollen.

In der vergangenen Woche hatte auch die schweizerische Privatbank Falcon bekanntgegeben, eine Geschäftspartnerschaft mit der Bitcoin Sussie AG eingegangen zu sein. Auch bei Falcon soll in Zukunft der Handel mit Bitcoin für deren Anleger möglich sein.

Englische Originalversion

Image via Unsplash

Check Also

US-Kunden von Schweizer Banken könnten sich Bitcoin zuwenden

Schweizer Banken ohne US-Bürger Schweizer Banken haben sich entschieden US-Bürger, die Offshore-Bankkonten in der Schweiz …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.