Ungewöhnliches Lebenszeichen von Vitalik Buterin

Der Entwickler Ethereums, Vitalik Buterin, nutze seine Technologie am Wochenende auf eine ungewöhnlichen Art, um zu beweisen, dass er am Leben ist.

Am Sonntag hieß es in einem Forum, dass Buterin durch einen Autounfall zu Tode gekommen sei. Diese Neuigkeit wurde dann von einem anderen Online-Nachrichtendienst (VioNews) verbreitet. Als sich die Information als falsch herausstellte, wurde der Artikel und der dazu gehörige Tweet jedoch wieder entfernt.

Aufgrund dieser Gerüchte entschied sich Buterin auf einer Social-Media-Plattform zu beweisen, dass er am Leben ist. Dafür postete er ein Bild von sich mit der aktuellen Nummer des Ethereum-Blocks und dem dazugehörigen Hash.

Diese Methode ist aber keines Wegs neu. Bereits im Januar postete Wikileaks-Gründer Julian Assange ein ähnliches Bild, um ein Lebenszeichen von sich zu geben. Im Gegensatz zu Buterin nutze er jedoch dafür die Kryptowährung Bitcoin.

Nach der Nachricht des angeblichen Todes fiel der Preis von Ether auf bis zu unter 300 US-Dollar.

Dieser Negativtrend hält auch jetzt noch an und der Preis eines Ether liegt inzwischen bei ungefähr 231 US-Dollar. Ob diese beiden Entwicklungen also miteinander in Verbindung stehen, bleibt abzuwarten…

Englische Originalversion

Image via Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.