Australien erkennt Bitcoin als Geld an

Australien erkennt Bitcoin als Geld an.

Durch diese Maßnahme will die australische Regierung das Land für Unternehmen aus der Branche attraktiver machen.

Schon ab dem kommenden Monat soll die doppelte Steuer auf Bitcoin entfallen. Die Kryptowährung soll nun genauso wie normales Geld behandelt werden. Die australische Regierung stand Kryptowährungen zunächst kritisch gegenüber, da sie Geldwäsche und illegale Transaktionen befürchtete. Nun hat sie diese Meinung verworfen.

In einer Stellungnahme hieß es:

„Die Regierung wird es für Unternehmen, die mit Kryptowährungen arbeiten, einfacher machen, in Australien Fuß zu fassen.“

In Australien gibt es mehrere Bitcoin-Börsen. Eine der bekanntesten ist die Börse Coinjar, die es für Australier einfach macht, Bitcoins zu kaufen.

Niederländische Originalversion

Image via Unsplash

Check Also

Power Ledger erhält durch ICO 34 Millionen Dollar

Das australische Blockchain-Startup Power Ledger hat durch die Abwicklung eines Initial-Coin-Offerings (kurz ICO) 34 Millionen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.