Bitcoin knackt 1700-US-Dollar-Marke

Der Preis von Bitcoin hält seinen Aufwärtstrend weiterhin und stieg an nur einem Tag um 60 US-Dollar und knackte so zum ersten Mal die 1700-US-Dollar-Marke.

Durch das Erreichen eines Wertes von 1700 US-Dollar stieg der Preis um ganze 70% in diesem Jahr und um 200 US-Dollar in nur einer Woche. Noch im Januar war Bitcoin 997 US-Dollar wert. Der neue Rekordwert liegt aktuell, nach Angaben des Bitcoin-Preis-Indexes (BPI), bei 1747,06 US-Dollar.

Wie wir hier auf Coinwelt berichteten, gibt es momentan ein generelles Aufstreben aller Kryptowährungen durch neue Anleger. Während Bitcoin um 70% gestiegen ist, haben andere Kryptowährungen enorme Preissteigerungen von bis zu 600% seit März erlebt.

Dennoch denken Experten, dass es bald zu einer Widerstandsphase des Marktes kommen könnte.

Willy Woo prognostizierte in der letzten Woche, dass Bitcoin wahrscheinlich bei einem Wert von 1711 US-Dollar auf einen Widerstandstunnel (engl.: channel resistance) treffen wird.

Andere jedoch denken, dass dies nicht für Bitcoin der Fall sein wird.

Andrea Medri, der Gründer der Bitcoin-Börse „The Rock Trading“, sagte:

„Ich mache mir keine Sorgen über Bitcoin…wahrscheinlich werden wir eine Korrektur sehen, aber langfristig wird es wieder einen Aufwärtstrend geben.“

Englische Originalversion

Image via Unsplash

Check Also

Bitcoin knackt 1500-US-Dollar-Marke

Bitcoin kennt kein Halten und knackt die 1500-US-Dollar-Marke. Der Preis stieg nach Angaben des Bitcoin-Preis-Indexes …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.