Reserve Bank sagt Zukunft von Bitcoin voraus

Der stellvertretende Gouverneur der Reserve Bank von Indien (Reserve Bank of India; RBI), R. Gandhi, hielt letzte Woche eine Grundsatzrede auf einer Fintech-Konferenz. Darin behauptet er, dass Bitcoin Wert hat und es die Währung eliminiert. Allerdings gab er auch mehrere Gründe an, warum digitale Währungen, die nicht von der Regierung unterstützt werden, keine Massenadaption erreichen werden.

Fintech Player, führende Banken, Technologie-Experten und Politiker versammelten sich am vergangen Mittwoch in Mumbai auf einer Konferenz namens Picup (Plattform for Innovation and Collaboration with Upcoming and Promising) Fintech 2017. Das Event wurde gemeinsam von der IT-Industrie Nasscom, Industriekammer Ficci, dem indischen Bankenverband (IBA) und der Boston Consulting Group (BCG) organisiert.

Bitcoin eliminiert Währung

Der stellvertretende Gouverneur eröffnete die Veranstaltung mit einer 20-minütigen Antrittsrede. Er sprach über Fintech, Crowfunding, Blockchaintechnologie und virtuelle Währungen, wobei das allgemeine Thema der digitalen Währung die letzte Hälfte seiner Rede einnahm.

Gandhi stellte Bitcoin vor, indem er einen kurzen Rückblick auf die Ursprünge gab und erklärte, dass die digitale Währung in der „anarchistischen Philosophie“ verwurzelt ist. Er skizzierte vorherige Versuche der Cypherpunkt Bewegung eine staatenlose digitale Währung aufzubauen und erwähnte May, Back, Di und Szabo, bevor er anmerkte:

Bitcoins haben wert geschaffen. Sie werden für die Abwicklung bei zahlreichen wirtschaftlichen Transaktionen verwendet. Die Leute nutzen sie auch als Investition. Und als Geldanlage. So wird die Währung eliminiert.

Der Mainstream adaptiert Bitcoin nicht

Nachdem er die bisherigen Leistungen von Bitcoin hervorgehoben hat, zählt Gandhi viele Gründe auf, warum „die Massen“ Bitcoin nicht bevorzugen werden und behauptet, dass Bitcoin nur in den „anfänglichen Runden und Kreisen“ aufblüht. Er unterstellt auch, dass das Vertrauen in Bitcoin oder in andere digitale Währungen, die auf der Blockchain basieren, auf die Erstanwender und diejenigen limitiert ist, die mit Risiko umgehen können.

„Die Anfangsrunden sind immer mit Abenteurern und Risikofreudigen gefüllt,“ trug er vor. „In dem Moment, in dem die Massen einsteigen, kommen die Risikovermeider auf den Markt. Diese Personen brauchen ein größeres Vertrauen in die Akzeptanz und Beständigkeit. Und das kann nur kommen, wenn eine Autorität es befürwortet,“ meint er.

Es ist unwahrscheinlich, dass die breite Öffentlichkeit Bitcoin akzeptiert, weil die Behörden es noch nicht getan haben. Zum Beispiel gibt es „Keinen etablierten Rahmen für den Regress bei Kundenproblemen und Streitigkeiten. Auch sind Rückbuchungen mit dieser Art Rahmenwerk nicht möglicht.“

Dass der Mainstream kein Vertrauen in digitale Währungen als Ersatz für staatliche Währungen hat, stellte er fest:

Meine Argumente gegen die virtuellen Währungen stammen aus zwei Schlüsselelementen – Vertrauen und Anonymität. Die Währung sollte in der Lage sein, diese beiden Elemente für immer zu erhalten .Es wird seinen erhöhten Status verschlechtern, sollte eines dieser beiden Elemente betroffen sein.

Bitcoin ein Luftschloss?

„In diesen Arten von virtuellen Währungen gibt es keine Zentralbanken oder Geldbehörden,“ sagte er. „Sie stellen potentielle finanzielle, operative, rechtliche, kundenschutz- und sicherheitsbezogenen Risiken dar.“ Die anonyme Art von Bitcoin wird die risikoscheuen Personen auch erschrecken, behauptete er.

Trotz dem Eingeständnis, dass Bitcoin einigen Wert an Währungen beseitigt hat, sagte der Zentralbank-Gouverneur: „Es kann ein Luftschloss bleiben, dass die Blockchain staatliche Währungen durch die Einführung virtueller Währungen eliminieren wird. Es ist unwahrscheinlich.“

 

 

Englische Originalfassung 

Check Also

Joseph Stiglitz: Bitcoin sollte verboten werden

Joseph Stiglitz, der ehemalige Chefökonom der Weltbank, äußerte scharfe Kritik an der Kryptowährung Bitcoin. Seiner …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.