Hedgefonds kaufen MtGox Bitcoin Forderungen

Seit mehr als drei Jahren warten MtGox Gläubiger, dass sie wenigstens ein paar ihrer verlorenen Bitcoins zurückbekommen. Aber es ist noch kein Ende in Sicht. Einige könnten allerdings bald ihr Geld zurückbekommen, da Hedgefonds die MtGox Forderungen kaufen wollen. 

Wie verkauft man MtGox Forderungen

Die Webseite Mygoxclaim wurde von MtGox Gläubigern gegründet, um Gläubiger mit interessierten Käufern zusammenzubringen. Nach Angaben der Financial Times ist Daniel Kelman ein Anwalt, der das Interesse der Gläubiger vertritt. Er ist auch ein MtGox Gläubiger und ist ein Mitgründer der Seite. Die Seite wurde letzte Woche erstellt und dient „als Informationsportal und soll helfen deine Forderungen aus der MTGox Pleite zu verkaufen.“ Die Besitzer behaupten sie hätten Freunde in der Finanzwelt und diese hätten Interesse die Forderungen zu kaufen. „Es gibt tatsächlich Parteien, die daran interessiert sind, Ansprüche auf Anspruchsforderungen zu kaufen“, schrieben sie und fügten hinzu: 

„Wir sind in Kontakt mit Dritten, die sich für den Kauf der Ansprüche interessieren und können helfen einen Deal zu vermitteln. Die Käufer sind an Forderungen über $ 10.000 USD interessiert, aber jede andere Forderung wird auch berücksichtigt.“

„Der Prozess ist einfach“, schreibt die Webseite. Interessierte Verkäufer müssten eine Email mit dem Inhalt, Name, Forderungsbetrag und Bitcoin oder Fiat schreiben. „Wir brauchen genügend Informationen, um den Anspruch zu identifizieren, um so dann ein Angebot machen zu können“, sagt die Webseite. Auch sollen „nur ernsthafte Anfragen“ getätigt werden. Des Weiteren wird darüber informiert, dass „eine Due Diligence Prüfung vor der Transaktion stattfinden wird, um sicherzustellen, dass die Forderung real ist.“ 

MTGox Gläubiger

Als MTGox im Februar 2014 seine Türen zum letzten Mal geschlossen hatte, wurden schon seit Wochen alle Auszahlungen an der Börse verweigert, da der Kurs stark viel. Im April 2014 gab die Börse bekannt, dass ca. 850.000 der Bitcoins ihrer Kunden fehlen. Lokale japanische Forscher wurden schnell eingeschaltet, aber die Untersuchungen waren zu langsam. Im November 2014 wurde die Bitcoin-Börse Kraken von einem japanischen Gericht eingesetzt, um bei der Untersuchung der fehlenden Bitcoins und bei der Verteilung der Vermögenswerte an die MTGox Gläubiger zu helfen. Letzten Mai bestätigte Kranken, dass sich noch ungefähr 202.185 Bitcoins im Besitz von MtGox befinden, was weniger als ein Viertel der verloren gegangenen Menge ausmacht. Laut Kraken reichten seit letztem Mai 24.750 Gläubiger Ansprüche ein. Die Liste aller Anspruchsberechtigten finden Sie auf der Mygoxclaim Webseite. 

Mögliche Anreize zum verkaufen

Mindestens vier Hedge-Fonds in den Vereinigten Staaten und Japan haben begonnen die Forderungen der vielen Tausend MtGox Gläuber zu kaufen oder ihnen Angebote zu unterbreiten, berichtet die Financial Times. „Seit drei Jahren verfolgen wir die Verfahren und sind zunehmend frustriert über das langsame Tempo“, schrieb der Mygoxclaim Webseiten Besitzer. Die Forderungen gehen nun in ihr viertes Jahr und es könnte erheblich länger dauernd alle zu begleichen, da es in Bezug auf MtGox noch fünf weitere Rechtsstreitigkeiten gibt. Zum Beispiel muss die $75 Millionen Klage gegen MtGox vom ehemaligen Geschäftspartner Coinlab bezahlt werden, bevor andere Ansprüche bezahlt werden können.

Angesicht der langen Wartezeit der Gläubiger, sagte der Mygoxclaim Besitzer: 

„Es waren bereits drei Jahre und ein Ende ist noch nicht in Sicht. Für diejenigen, die nicht warten wollen, die das Geld jetzt brauchen oder einfach denken, es wäre besser in etwas anderes zu investieren, gibt es diese Option, die sich lohnt.“

 

Englische Originalversion

Check Also

Kraken zieht sich vom japanischen Markt zurück

Krypto-Börse Kraken wird sich vom japanischen Markt zurückziehen und wird alle Dienstleistungen einstellen. Das Unternehmen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.