Wallet Backup mit einem Mac sichern

Wer einen Apple Laptop oder Computer nutzt und sein Bitcoin Wallet Backup schützen will, kann dieses am besten offline bewahren. Das offline Bewahren von Bitcoins auf einem Blatt Papier oder auf einem USB Stick wird auch „Cold Storage“ genannt.  Cold Storage bedeutet eigentlich nur, dass dieses Wallet nicht direkt mit dem Internet verbunden. Es gibt verschiedene Formen des Cold Storage, wie zum Beispiel die Speicherung auf einem USB-Stick oder in Form eines Paper Wallets. Bei einem Paper Wallet ist es wichtig, dass Sie den Private Key geheim halten und mit niemanden teilen. Ein USB-Wallet darf niemals in die Hände von Dritten gelangen.

Aber was passiert, wenn der USB-Stick doch in die Hände von Dieben oder Hackern fällt? Dann sind die Bitcoin schnell in den Händen der Hacker, wenn Sie vorher keine Sicherheitsmaßnahmen getroffen haben. Glücklicherweise macht Apple es möglich eine USB Stick durch Verschlüsselung sicherer zu machen. Die Software ist bei jedem Mac vorinstalliert und kann gratis genutzt werden. Sie können wie folgt Ihren USB Stick und dessen Inhalt sichern:

1) Öffnen Sie ein Fenster im Finder und halten Sie die Ctrl-Taste gedrückt während Sie auf den Ordner klicken, den Sie codieren/verschlüsseln wollen.

2) Wählen Sie „Kodieren (Name der Datei)“ aus dem Menü.

3)  Wenn Sie das Startvolume auswählen, wird FileVault automatisch eingeschaltet.

4) Das Codieren kann einige Augenblicke dauern und hängt von der Größe der Datei ab. Sie können Ihren Mac aber trotzdem in dieser Zeit nutzen, da das Programm im Hintergrund läuft.

Mit Passwort sichern

Nachdem der Prozess beendet ist, fragt das Programm Sie nach einem Passwort. Der USB Stick funktioniert außerdem nicht mehr auf einem Windows Computer. Wenn Sie das Passwort vergessen, besteht leider keine Möglichkeit mehr an die Dateien zu kommen. Es ist deshalb wichtig, dass Sie das Passwort nicht vergessen.

Niederländische Originalversion

Image via Unsplash

Check Also

Apple interessiert sich für Peer-to-Peer Zahlungen

Apple meldet Patent über Peer-to-Peer Zahlungen an und scheint den Dienst in iMessage zu integrieren. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.