Kryptotrojaner mit Bitcoin bezahlen?

Leider entscheiden sich Hacker immer öfter für Kryptotrojaner. Das bedeutet, dass Viren auf Ihren Computern zugreifen und diesen zunächst lahmlegen. Um diesen wieder loszuwerden werden Bitcoin als Bezahlung gefordert. Ein Kryptotrojaner ist eine Art Malware, die immer häufiger vorkommt und die wichtige Dateien Ihres Computers verschlüsselt. Die sogenannten „Schlüssel“ dafür sind auf den Computern der Hacker gespeichert. Deshalb fordern diese Sie zu einer Zahlung einer Bitcoin-Summe auf, um diesen Schlüssel zu erhalten.

Sollte man bezahlen?

Sie sollten sich zuerst mit der Frage beschäftigen, wie wichtig die verschlüsselten Dateien für Sie sind. Die Polizei rät dazu nicht zu bezahlen, da man nicht sicher sein kann, dass man den Schlüssel auch wirklich erhält und man von künftigen Angriffen verschont bleibt. Das Problem ist nämlich, dass es viel Zeit und Mühe kostet, um den Virus loszuwerden und die Dateien zu entschlüsseln. Dabei stellt sich auch oft die Frage, ob alle Dokumente wiederhergestellt werden können, da manche Dateien dabei unwiderruflich verloren gehen. Wenn Sie vorher kein Backup erstellt haben, könnte es sein, dass Ihre Dokumente verloren sind. Große Unternehmen entscheiden sich nichtsdestotrotz oft dafür den Betrag zu bezahlen, um keine weitere Zeit und Geld zu verlieren.

Es gibt verschiedene Schlüssel für Kryptolocker, die Sie gratis herunterladen können. Die meisten dieser Schlüssel können Sie hier finden: https://www.nomoreransom.org/.

Vermeiden Sie das Problem in Zukunft

Ob Sie nun bezahlt haben oder nicht, es ist wichtig das Problem in Zukunft ganz zu vermeiden. Sie können sich selbst über die Sicherheit von Computern einlesen. Hier finden Sie einen Artikel über den Viren Scanner Panda und hier über den Viren Scanner den Malware Scanner. Der erste Schritt wäre es aber, zunächst ein Backup mit den wichtigsten Dateien zu erstellen.

Die Hacker bezahlen

Wenn Sie sich dafür entscheiden, die Hacker zu bezahlen, ist es wichtig, dass Sie einige Grundinformationen über Bitcoin kennen und sich auch in dieses Thema einlesen (zum Beispiel unter „Tutorials“ auf unserer Seite). Außerdem sollten sie Ihre Bitcoin bei einem seriösen Anbieter kaufen.

Niederländische Originalversion

One comment

  1. wenn es kracht und scheppert was soll da der Bitcoin noch helfen? die hat dann längst vorher einer eingesackt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.