Wie wird der Preis von Bitcoin bestimmt?

Wie wird der Preis von Bitcoin bestimmt?

Der Preis eines Bitcoins wird durch Angebot und Nachfrage ermittelt. Wenn die Nachfrage nach Bitcoins zunimmt, nimmt der Preis es auch. Sinkt die Nachfrage jedoch, so fällt auch der Preis. Es ist nur eine bestimmte Zahl Bitcoins im Umlauf und neue Bitcoins werden mit einem vorhersehbaren und abnehmenden Tempo produziert. Das beinhaltet, dass die Nachfrage der Rate der Inflation folgen muss, um den Preis stabil zu halten. Da der Bitcoin-Markt noch stets relativ klein ist, müssen noch keine horrenden Summen investiert werden, um den Marktpreis steigen oder sinken zu lassen, sondern kleine Summen genügen bereits, um diesen Effekt zu erzielen. Aus diesem Grund ist auch der Preis von Bitcoin noch starken Schwankungen unterzogen.

Warum haben Bitcoins einen Wert?

Bitcoins haben Wert, weil sie eine nützliche Geldform sind. Bitcoin hat die gleichen Merkmale wie Geld (Dauerhaftigkeit, Tragbarkeit, Empfangbarkeit, Wertigkeit, Knappheit, Teilbarkeit und Erkennbarkeit), jedoch wird nicht auf die physikalischen Merkmale gesetzt (wie bei Gold und Silber), sondern Bitcoins wurden auf Grund der wissenschaftlichen Erkenntnisse über Geld entwickelt. Kurzum: Bitcoin wird durch die wissenschaftlichen Errungenschaften unterstützt. Mit all diesen Attributen sind nur noch Vertrauen und Nutzen nötig, um der Geldform einen Wert zu verleihen. Bei Bitcoin kann dies anhand der immer größer werdenden Gruppe von Käufern, Verkäufern und Unternehmen gemessen werden. Im Gegensatz zu anderen Währungen kommt der Bitcoin-Wert nur durch Menschen, die dieses Geldmittel akzeptieren und aktiv unterstützen wollen, zustande.

Niederländische Originalversion

  

Check Also

Edward Snowden hält Zcash für interessanteste Bitcoin-Alternative

Whistleblower Edward Snowden setzt sich verbal für die Kryptowährung Zcash ein und nennt sie „die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.