Mining: Wem gehört eigentlich das Bitcoin Netzwerk?

So wie niemand der Eigentümer der Technologie ist, die hinter E-Mails steckt, so gehört auch niemanden das Bitcoin-Netzwerk. Bitcoin wird durch alle seine Nutzer weltweit verwaltet. Das heißt also, dass jeder der Bitcoins nutzt, zum Teil Eigentümer ist. Die Hauptentwickler des Bitcoin-Kerns sind stetig damit beschäftigt die Software zu verbessern, aber können keine Änderungen am Bitcoin-Protokoll selbst vornehmen, da alle Nutzer selbst bestimmen welche Version der Software sie nutzen. Um stets kompatibel zu bleiben, müssen alle Nutzer Software verwenden, die dieselben Anforderungen erfüllt. Bitcoin funktioniert nur bei einer kompletten Übereinstimmung, bevor also Änderungen am Bitcoin-Protokoll vorgenommen werden können, muss es zu einem Konsens der Nutzer kommen. Die Antwort auf die Frage „Wer leitet das Bitcoin-Netzwerk?“, muss also lauten „Alle Bitcoin-Nutzer!“.

Niederländische Originalfassung

 

Check Also

150 Milliarden US-Dollar: Marktkapitalisierung von Kryptowährungen erreicht neues Rekordhoch

Der Wert aller öffentlich gehandelten Kryptowährungen hat ein neues Rekordhoch erreicht und die Marktkapitalisierung stieg …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.