Bitcoin stabil wie nie, Miami, Fintech, Escort – Bitcoins Woche

Erik Voorhees, CEO von Shapeshift, vergleicht die Stabilität von Bitcoin mit einer großen Aktie. Auch wenn das für die meisten nichts besonderes ist, ist es doch eine erhebliche Leistung. Denn die Volatilität war immer ein Angriffspunkt von Bitcoin. Ein stabiler Markt und Bitcoin? Früher unvorstellbar.

So schaffte es Bitcoin, nach dem Brexit stabiler als der Pfund zu sein.

Finanzwesen steht vor Problemen

Auch steht das Finanzwesen derzeit unter immensem Druck. Der japanische Premierminister Shinzo Abe kündigte ein 265 Milliarden schweres Konjunkturpaket an, was ein Zeichen für eine stagnierende Wirtschaft ist.

Der frühere Vorsitzende der US Notenbank Alan Greenspan forderte eine schnelle Rückkehr zum Goldstandard, da er eine Hyperinflation befürchtet. Insgesamt glauben 71 Prozent der Amerikaner, dass die Wirtschaft manipuliert ist. Alles nicht unbedingt rosige Aussichten.

Bitcoin price recently

Miami Richter: Bitcoin ist kein Zahlungsmittel

Teresa Pooler, Richter im Miami-Dade County im Bundesstaat Florida (USA), hat eine Klage in einem Geldwäsche-Fall abgewiesen, der den angeblich „illegalen Verkauf“ von Bitcoins zum Gegenstand hatte, nachdem sie erklärte, dass nach den Gesetzen des Staates die digitale Währung nicht als eine Form von Geld betrachtet werden kann. Bitcoin ist kein Zahlungsmittel. Der Angeklagte Michell Espinoza wurde verhaftet, nachdem er beschuldigt wurde, Bitcoins an Undercover-Detektive verkauft zu haben, die ihm sagten, dass sie interessiert wären Bitcoins im Wert von $ 1.500 zu kaufen, um damit gestohlene Kreditkartennummern zu erwerben.

 

5 FinTech Unternehmen, die die Zukunft des Geldes verändern – Teil 2

Im zweiten Teil dieser Reihe werden die verbleibenden drei Fintech Unternehmen: Braintree, Chain und Ripple näher vorgestellt. Den ersten Teil gibt es hier.

3. Braintree

Das in San Francisco sitzende Fintech Unternehmen Braintree, ist ein online Zahlungsanbieter, dass ein-Klick Zahlungen for Consumer Apps ermöglicht. Nachdem die Venmo App 2012 übernommen wurde, kaufte Paypal Braintree 2013 für $800 Millionen, dies half Paypal neue Technologien zu erlangen und so der Zahlungsanbieter von Unternehmen wie Uber und Airbnb zu werden. Mit 500 Angestellt, auf der Welt verteilt, wächst Braintree weiterhin und konnte allein 2015 ein Transaktionsvolume von $ 50 Millionen verbuchen, weshalb dieses Fintech Unternehmen ein großer Bestandteil and Paypals zukünftigem Erfolg sein wird.

 

Männlicher UK Escort benutzt Bitcoin wegen Zensur

Bitcoin bestätigt seine Resistenz gegen die Zensur jeden Tag erneut. Ein männlicher Escort aus UK erzählt in einem Artikel des NewStatesman, warum er Bitcoin in seiner Branche benutzt.

Escort zieht Bitcoin PayPal vor

Sexarbeiter sind ein Tabuthema und bestimmte Gruppen und Regierungen haben sich schon gegen diese Art von Berufen ausgesprochen. Doch diejenigen, die Berufe in dieser Branche ausüben sagen, dass es deren Entscheidung sei. Dank des digitalen Zeitalters können immer mehr Hürden umgangen werden, die die Personen davon abhalten sollen in diesem Geschäftsbereich zu arbeiten. Bitcoin hat Oz, einem australischen männlichem Escort, geholfen um diese rechtlichen Hindernisse zu umgehen. Oz nutzt Social Media und Kryptowährung mit seinem Handy und seinem Laptop um sein Escort-Geschäft zu steigern. Der Sexarbeiter betreibt eine Webseite und hat vor kurzem an einem Reddit Ask-Me-Anything (AMA) teilgenommen, damit die Menschen mehr über sein Escortleben erfahren können.

 

Image via pixabay, CC0; Bitcoin Stabilität via cointelegraph;

Check Also

Joseph Stiglitz: Bitcoin sollte verboten werden

Joseph Stiglitz, der ehemalige Chefökonom der Weltbank, äußerte scharfe Kritik an der Kryptowährung Bitcoin. Seiner …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.