Bitcoin Skalierung durch Thunder Network

Thunder Network von Blockchain.info behauptet, es sei in der Lage, Transaktionen schneller als die meisten Kreditkartenanbieter, wie Visa und Mastercard, zu verarbeiten. Derzeit befürchten viele Entwickler und Community-Mitglieder, dass das Bitcoin-Protokoll sich den Massen nicht anpassen kann. Die Befürworter der Erhöhung der Blockgröße oder diejenigen, die off-Chain-Lösungen nutzen, glauben nicht, dass das Netzwerk in der Lage ist 100 Transaktionen pro Sekunde zu verarbeiten. Jedoch soll dies nun mit dem Thunder Network möglich sein und zwar sollen damit sogar 100.000 Transaktionen pro Sekunden verarbeitet werden können. In Blokchain.infos Blog heißt es:

 

„Thunder hat das Potenzial sichere […] Instant-Zahlungen zu erleichtern. Es hat die Fähigkeit, die Macht der Mikrotransaktionen zu entfesseln, dem Bitcoin-Netzwerk zu ermöglichen, schwere Lasten zu handhaben und die Privatsphäre der Nutzer zu erhöhen. „

Es gab ein paar Lösungen für die Skalierung von Bitcoin. Einige der Ideen beinhalten eine hard Fork, um die Blockgröße auf 2 MB oder höher zu erhöhen. Auf der anderen Seite gibt es off-Chain-Lösungen wie das Lightning Newtork, Segregated Witness (SegWit) und Duplex Micropayment Channels (DMC). Es scheint als würde Blockchain.info denken, es sei das Beste, den Code und die Alpha-Version freizugeben, damit Nutzer so schnell wie möglich testen und Feedback geben können. Dadurch kann das Netzwerk schneller einen finalen Status erreichen. Also am Besten, testen und gegebenenfalls einen „issue“auf GitHub eröffnen.

Kann das Thunder Network Bitcoin Skalieren?

Mit der beeindruckenden Nutzerbasis, des beliebten Wallets kann die Prüfung viel Traktion erlangen. Blockchain.info hat bereits einige Inhouse-Tests vom Thunder Network durchführen lassen,das Experiment kann man auf dem Unternehmens-Blog ansehen.

Die Plattform hatte Transaktionen zwischen zwei  Personen auf der Grundlage des Thunder Networks abgewickelt. Auf Blockchain.infos Blog heißt es, dass Ideen wie das Thunder Network bis jetzt „rein konzeptionell, forschungsbasiert und nur in Testnetzen und Labors “ anzuwenden sind. Die beiden Menschen, die das Thunder Network testeten, waren der CEO von Blockchain.info Peter Smith und der vor kurzem eingestellte Ingenieur Mats Jerratsch.
Blockchain.info will, dass die Menschen wissen, dass das Projekt derzeit noch in der experimentellen Phase und nicht ganz fertig ist. Das Thunder Network sollte im Moment nur für Tests mit vertrauenswürdigen Parteien verwendet werden. Das Unternehmen betont: „Versuchen Sie dies in Ihren Dev-Team oder mit vertrauenswürdigen Internet-Freunden, aber nicht für echte Zahlungen. Denken Sie daran: Es ist Alpha-Test-Software „.

Die Bitcoin-Welt bleibt spannend, mit neuen Möglichkeiten wie diesem Projekt. Es ist gut, Entwickler zu sehen, die Initiative ergreifen und mit Dingen wie Lightning, Thunder, Segwit und DMC entwicklen.

 

Englische Originalfassung

Image via flickr.com, Crysis Rubel, CC

Check Also

Brasilien: Zentralbank vergleicht Bitcoin mit Schneeballsystem

Vor wenigen Tagen äußerte sich der Präsident der brasilianischen Zentralbank äußerst kritisch über Bitcoin. Er …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.