Giant Food: Kreditkartenbetrügerei verursacht Richtlinienänderung

Kreditkartenbetrug bleibt für Verbraucher eine der größten finanziellen Gefahren auf der ganzen Welt. Giant Food, ein Lebensmittelgeschäft in der Nähe von Washington, akzeptiert beim Kauf von Geschenkkarten oder Prepaid-Debitkarten keine Kreditkarten mehr. Es passiert nicht allzu häufig, dass Einzelhändler die beliebteste Zahlungsmethode der heutigen Welt nicht mehr akzeptieren – Giant Food sah aber keine andere Lösung mehr. Der Lebensmittelhändler hat mit einer großen Anzahl an betrügerischen Kreditkartentransaktionen, von Kunden die Prepaid-Karten und Geschenkkarten gekauft haben, zu kämpfen. Tatsächlich hat das Geschäft deutliche Hinweisschilder an den Kassen platziert, dass Kreditkartenzahlungen bei Geschenkkarten und Prepaid-Karten nicht länger akzeptiert werden. Um diese Artikel zu kaufen, müssen die Verbraucher Bar oder mit PIN-basierter Bankdebitkarte bezahlen. Diese Richtlinienänderung trat im März 2016 in Kraft, wurde aber von den Medien aus unbestimmten Gründen nicht zur Kenntnis genommen.

Giant Food ändert Richtlinien

Kriminelle neigen eher dazu Kreditkartendaten von Lebensmittelgeschäften und anderen kleineren Einzelhändlern zu stehlen, also macht es Sinn, dass Giant Food so darauf reagiert. Mit der zunehmenden Anzahl der Phishing-Versuche, prägen die Betrüger ihre eigenen Karten und lösen diese bei Lebensmittelgeschäften, wie Giant Food, ein. Geldwäsche mit gestohlenen Kreditkarten ist im Laufe der Jahre einfacher geworden. Eine Karte in eine Geschenkkarte umzuwandeln ist effektiv Geldwäsche, da die Geschenkkarte gegen Bargeld oder anderen Zahlungsmethoden weiterverkauft werden kann. Diese Art der kriminellen Aktivität wird oft von Straßenbanden durchgeführt, da es eine der einfachsten Möglichkeiten, um schnell an sauberes Geld zu kommen.

Bitcoin-Transaktionen würden viel mehr Sinn machen, da sie den Kreditkartenbetrug völlig zunichten machen würden. Zur selben Zeit müssten allerdings die Kassierer geschult werden, wie sie mit Bitcoin-Transaktionen arbeiten müssen. Darüber hinaus müssen die Verbraucher die Zahlungsmethode auch annehmen, was die größte Hürde ist, die es zu überwinden gilt. 

 

Quellen:

Originalfassung von bitcoinist.net

Image via flickr.com, Thomas Kohler, CC

Check Also

Bitcoin erreicht neuen Rekordwert

Die Kryptowährung Bitcoin erreichte heute im Laufe des Tages einen neuen Rekordwert. Der Preis stieg …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.