Werbung - Hier Werben

Windows 10 Bitcoin Zahlungen wieder möglich – Bitcoins Woche

Windows 10 Bitcoin Zahlungen wieder möglich

Letzte Woche wurde darüber berichtet, dass Windows 10 Bitcoin Zahlungen nicht mehr akzeptiert. Auch die Windows 10 Mobile Produkte konnten nicht mehr mit Bitcoin gezahlt werden. Es wurde anschließend wild über die Gründe für dieses Vorgehen seitens Microsoft diskutiert. (Artikel: Bitcoin für Windows teilweise eingestellt) Einige waren der Meinung, dass zu wenige Kunden mit Bitcoin gezahlt haben, andere wiederum der Meinung, dass die Blockchaindebatten Bitcoin in ein negatives Licht rücken.

Wahrscheinlich war der Ausschluss von Bitcoin Zahlungen auf der FAQ aber nur ein Fehler oder ein gelungener Marketing-Gag. Windows 10 Bitcoin Zahlungen sind also immer noch möglich. Microsoft bleibt seiner Linie treu, nachdem das Unternehmen Bitcoin schon 2014 akzeptierte. Den wahren Grund für das Entfernen der Windows 10 Bitcoin Zahloption werden wir allerdings nie erfahren.

Bitcoin Prognose 2. Quartal 2016

Die Bitcoin Industrie ist immer noch ein sehr junger Markt. Es steckt noch extrem viel Potenzial in dessen Entwicklung. Obwohl in letzter Zeit die Nachrichten über Bitcoin eher negativer Art bezüglich der Blockchain Debatte waren, gibt es trotz alldem noch immens viel Potenzial, beziehungsweise Innovationen in der „stärksten digitalen Währung“. Letzten November stieg der Preis eines Bitcoin von rund 230 Dollar auf 480 Dollar. Ziemlich eindrucksvoll und noch lange nicht das Limit. Zurzeit pendelt sich der Bitcoin relativ stabil bei um die 415 Dollar ein. (Weiterlesen)

 

PwC Bericht: Fintech beunruhigt Banken & die Blockchain Fintech

Während Fintech Banken beunruhigen, beunruhigt die Blockchain Fintech – Ein neuer Bericht von PwC behauptet, dass 83 Prozent der Finanzdienstleistungsunternehmen glauben, dass bestimmte Aspekte ihres Unternehmen durch verschiedenen Fintech StartUps in Gefahr sind. Der PwC-Bericht basiert auf einer Befragung von 544 CEOs, Heads of innovation, Chief Information Officers und Top-Führungskräfte in Finanzdienstleistungsunternehmen aus 46 Ländern aus der ganzen Welt. Während die traditionellen Finanzdienstleister glauben FinTech StartUps könnten 23 Prozent ihres Geschäfts übernehmen, sehen die FinTech Unternehmen die Möglichkeit, 33 Prozent aus dem Erbe des Finanzsystem zu übernehmen. (Weiterlesen)

 

OpenLedger schafft erstes „dezentrales Konglomerat“

OpenLedger hat „das erste dezentrale Konglomerat der Welt“ angekündigt, dass auf BitShares „Bitcoin 3.0“-Technologie basieren wird. Das „Konglomerat“ ermöglicht Unternehmen, völlig dezentral ineinander zu investieren und Gewinne zu teilen. Die Veröffentlichung dieser Neuigkeit folgt direkt auf die offizielle Nachricht, dass BitShare auf der Microsoft Azure Blockchain as a Service-Plattform live geht. Das Konglomerat ist ein Projekt der OpenLedger dezentralisierten Kryptowährungsbörse. OpenLedger basiert selbst auf der BitShares 2.0 Plattform, die mit der MIT-lizenzierten Graphene Blockchaintechnologie läuft. OpenLedgers dezentrales Konglomerat nutzt eine „vollständig Open-Source-Code-Basis“, die es, wie die Plattform sagt, ermöglicht „die Kräfte mehrere Organisationen zu bündeln und in den Erfolg des jeweilig anderen zu investieren.“ (Weiterlesen)

 

Japanische Spieleseite Gesoten führt Bitcoinzahlung ein

Mit Millionen von Spielern verteilt auf der ganzen Welt und einer Vielzahl von Online-Spielen und Spielerlebnissen, Onlinewelten wurden Milliarden an Dollar verdient. Nun ist die japanische Spielindustrie bereit Bitcoin komplett zu akzeptieren. Gesoten, eine der wichtigsten japanischen Online-Gaming-Plattform, hat gerade angekündigt, dass sie Bitcoin als eine Auszahlungsoption für ihre Plattform anbieten wollen. Gesoten ist ein Online-Spiel-Unternehmen aus Japan, dass eine Kommunikation und End-Game-Plattform für Spiele wie PointTown, yaplog! und freeml bietet. Das Unternehmen gehört zur GMO Media Inc. und bietet derzeit Spiele für über 10 Millionen Nutzer an. (Weiterlesen)

 

Image via pixabay, CC0

Werbung - Hier Werben

Check Also

Trotz kürzlicher Hacks, bleibt Bitcoin an der Spitze

Bitcoin an der Spitze Kumar Gaurav, Co-Gründer und CEO von Cashaa, sieht das anfängliche Verhalten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *