Werbung - Hier Werben

brave browser bitcoin

Brave Browser – Schneller und sicher surfen ohne Werbung

Brave Browser soll schnelleres und sicheres Surfen ermöglichen. Außerdem bietet Brave Bitcoin Mikrozahlungen und erhöhten Datenschutz

 

 

Erst vor vier Tagen berichteten wir über den Zusammenschluss von französischen Medien um gemeinsam gegen Ablocker vorzugehen. Nun gibt es einen neuen Internetbrowser, der nicht nur schneller und sicherer sein soll als die Konkurrenz, sondern auch Werbung blockt und Mikrozahlungen durch Bitcoin ermöglicht.

Web-Pionier und Netscape Schöpfer Marc Andreessen hält als gutes Modell für standard Internet-Zahlungssysteme. Wenn er eine Zeitmaschine hätte und zurückreisen könnte, als das Web entwickelt worden ist, sagte Andreessen:

„eine Sache, die ich sicher tun würde, wäre Bitcoin oder eine ähnliche Form von Kryptowährung bauen. „

 

Tim Berners-Lee selbst, der Schöpfer des Web, versuchte ein Mikrozahlungssystem für das Web, durch das World Wide Web Consortium (W3C) in den 90er Jahren zu entwickeln, aber die Idee wurde bisher nicht umgesetzt. Kürzlich startete das W3C seine Arbeit an einer umfassenden Web-Zahlungsarchitektur neu und produzierte erste Entwürfe. Die W3C Entwürfe erwähnen Bitcoin und verteilte Ledger Technologien nur beiläufig. Allerdings ist es erwähnenswert, dass digitale Währungen, die auf verteilten Ledgers basieren, die einzige Form eines Internetnativen Zahlungssystems sind die existieren, funktionieren und effektiv One-Click-Zahlungen implementieren. Es gibt Blockchainbasierte Projekte, die Mikrozahlungen in das Web integrieren möchten, einschließlich Mikrozahlungen in das Internet-Protokoll hinzuzufügen. Aber das Hinzufügen von Zahlungen in das Web-Protokoll würde Jahre von offiziellen Stellen wie dem W3C erfordern.

 

Brave Browser – Mikrozahlungen im Browser

Ein interessanter Ansatz ist die Integration von Mikrozahlungen in den Browser. Ein hochkarätiges Team, welches von Brendan Eich, Schöpfer der Programmiersprache JavaScript und ehemaliger CEO von Mozilla geleitet wird, hat vor kurzem den Brave Browser vorgestellt. Der Brave Browser soll schnelleres Surfen durch leichtere und unauffälligere Werbeanzeigen ermöglichen. Außerdem bietet der Brave Browser die Option Werbung komplett, durch Bitcoin Mikrozahlungen, auszuschalten.

Außerdem schützt der neue Browser den Nutzer, in dem er die Informationen vor Trackern von Drittanbietern und Malvertisement geheim hält. Der Quellcode für iOS, OS X / Windows / Linux und Android ist auf GitHub einsehbar.

Eine bevorstehende Version des Brave Browser ist für April geplant, welche auch Mikrozahlungen und ein eingebautes Bitcoin Wallet enthalten wird.

 

Aktueller Download Brave Browser:

 

 

Safari vs Brave Browser

Video eines Geschwindigkeitstests, in dem auf zwei identischen iPhone 6s Plus (gleiches Wifi Netz) die Ladezeiten von Safari und Brave für iOS gegenüber gestellt werden.

 

Quelle

Werbung - Hier Werben

Check Also

nfc zahlung mit android

NFC Zahlung mit Android durch OneBit

NFC Zahlung mit Android soll durch OneBit ermöglicht werden. Und das überall wo es NFC …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *