Bitcoins Woche: Griechenland und Bitcoin, SPV Mining, eine Anwendung für Investoren und mehr.

Diese Woche ist wieder einiges in der Bitcoinwelt geschehen. Vor allem die Thematik um Griechenland und Bitcoin steht im Mittelpunkt. Das Interesse der Griechen und auch Europäer an einer digitalen Währung, die von keiner zentralen Stelle kontrolliert wird, ist erheblich gestiegen. Dieses Thema und weitere Themen findet Ihr in Bitcoins Woche.

Griechenland und Bitcoin

Banken werden geschlossen, vor den Bankautomaten bilden sich schlangen, Abhebungen werden begrenzt und auf die eigenen Ersparnisse kann nicht zugegriffen werden. Ersparnisse – die man sich ein Leben lang auf die Seite und dann auf die Bank geschafft hat, um sich diese für schlechte Zeiten oder die notwendige Medizin aufzuheben – sind gesperrt. Diese Krise zeigt vielen, dass Sie einem zentralen System nicht blind vertrauen können. Für einige ist Bitcoin der Lichtblick am Horizont. Auch die Google Trends Abbildung zeigt das plötzliche Interesse Griechenlands (in den letzten 30 Tagen) an Bitcoin.


Der Mitbegründer von Coinbase, Fred Ehrsam, teilte mit, dass in den letzten 48 Stunden nach dem Abbruch der Gespräche zwischen der griechischen Regierung und den Gläubigern das Handelsvolumen in Europa über 300 Prozent anstieg. Heute entscheiden die Bürger Griechenlands in einem Referendum über die Sparpolitik. Aktuelle Umfragen zeigen, dass es ein knappes Rennen wird. Wir können gespannt sein.

Einige Miner erzeugen ungültige Blöcke

Einige Miner generieren falsche bzw. ungültige Blöcke – fast jede Software akzeptiert diese ungültigen Blöcken unter bestimmten Umständen. Deswegen sollte der, der einen Lightweight (SPV = Simplified Payment Verification Nodes) Wallet, einen Web Wallet ODER einen Bitcoin Core 0.9.4 (oder früher) nutzt, zusätzliche 30 Bestätigungen warten, wenn er große Geldmengen erwartet oder ein Geschäft abschließt. Der Bitcoin Core 0.9.5 erkennt die ungültigen Blöcke und weist diese ab – es wird aber empfohlen direkt auf eine Bitcoin Core 0.10.x Version zu wechseln! (Weitere Informationen hier und hier)

Bitcoin Miner sollen zu einem Pool wechseln, der die Blöcke ordnungsgemäß bestätigt. BTCNuggets, F2Pool und AntPool sind derzeit „schlechte“ Mining Pools, bei denen Ihr Geld verliert, da keine richtigen Blöcke gemined werden. Die Liste der guten und schlechten Mining Pools findet Ihr hier.

 

SmartUp – Die App die potentielle (Bitcoin) Unternehmer berät und unterstützt

SmartUp ist eine Anwendung, welche Unternehmer berät und für alle Investitionsbereiche hilfreich ist, einschließlich Bitcoin. Das Hauptziel von SmartUp ist es, schon im anfänglichen Stadium des Unternehmertums im großen Stil zu beraten. Die Anwendung gibt dem Benutzer ein persönliches Ranking aus, das sich aus den Benutzerpunkten, die der Anwender durch Entscheidungen und Handlungen erhält, erstellt. Ab 1000 Punkte bietet SmartUp aktuelle Inhalte von Top-Gründern und Investoren. (Zum Artikel)

Weitere Artikel der Woche:

  • Blockchaintechnologie – die Wahl der Zukunft (Zum Artikel)
  • Litecoin – Steigender Preis & Wallet Update (Zum Artikel)
  • CoinRebates ermöglicht Online-Shoppern Cash-Back in Bitcoins (Zum Artikel)
  • Financial Action Task Force (FATF) gibt Bitcoin-Richtlinien aus (Zum Artikel)

 

Image von GotCredit, via flickr.com, CC BY 2.0

Check Also

Upgrade: Bitcoin auf Erfolgskurs

Nachdem Bitcoin während des letzten Wochenendes auf bis zu 1836 US-Dollar gefallen war, ist die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.