Bitcoin Center erobert den Financial District in NYC

Letzte Woche haben wir für euch das Bitcoin Center in New York besucht, das nur einen Steinwurf von der Wall Street entfernt ist, um so einen näheren Einblick zu gewinnen.

Hier erfahrt Ihr mehr über den einzigen Ort in den U.S.A., der Werbung über Bitcoin macht, die Öffentlichkeit weiterbildet und die lokale Bitcoin Community behaust.

Der Anlaufpunkt für Neulinge und Bitcoin Enthusiasten

Das Bitcoin Center NYC befindet sich in der 40th Broad Street, direkt im Financial District in Manhattan, gegenüber einer der Gebäude von Lehman Brothers (linke Flagge im oberen Bild) , wird umgeben von anderen Größen des Finanzmarktes und befindet sich zudem in einer Straße mit JP Morgan und der New Yorker Börse. Eröffnet wurde diese Zentrale Anfang 2014, jedoch wird sie jetzt schon von zahlreichen Gästen besucht.

Der Zutritt ist für die Öffentlichkeit auch ohne vorherige Anmeldung möglich, zudem ist der Eintritt kostenlos.

Obwohl Bitcoin einen unglaublichen Anstieg über die letzten Jahre verzeichnen konnte, kennen viele Menschen Kryptowährungen gar nicht oder verstehen das Prinzip und die Vorteile nicht. Genau dort wollen wir im Internet ansetzen und das Wissen der Gesellschaft in Bezug auf Kryptowährungen, vor allem Bitcoin, Litecoin und Dogecoin vergrößern.

Allerdings hilft das Bitcoin Center an einer Zentralen Stelle – und zwar durch seinen physischen Standort, mit dem auch interessierte Menschen einen Anlaufpunkt und Ansprechpartner haben und sich vor Ort weiterbilden können. Außerdem wird Bitcoin presenter und auch vorbeilaufende Fußgänger erhalten einen Einblick in die Welt der virtuellen Währungen.

Dadurch kann man in den Hallen des Bitcoin Center die unterschiedlichsten Menschen auffinden, von Schülern und Studenten, über ältere Pärchen bis hin zu Finanzwirtschaftlern und Geschäftsführern von Unternehmen.

Durch solch einen Standort und einen direkten Ansprechpartner erhält Bitcoin eine neue tiefere Ebene, die einen weiteren Weg zur Aufklärung der Bevölkerung ermöglicht. Auch Infomaterial wie Broschüren und Zeitschriften sind kostenlos verfügbar.

 

Nach dem Vorraum gelangt man in eine große, spärlich ausgestattete Halle, in denen mehrere Tische und Stühle stehen. Auf einigen Tischen stehen gebrauchte Miner, die zum Verkauf angeboten werden, die aber auch zu Demonstrationszwecken dienen, damit vor allem Neulinge die Funktionsweise des Mining verstehen. 

Direkt daneben stehen drei blaue Geräte mit dem Kürzel D.A.V.E, diese stehen für „Digital Asset Vending Equipment“. Gegenüber hängt an der Wand eine weitere Maschine mit der Aufschrift „BTM“. Diese beiden Geräte sind Wechselautomaten, die trotz des unterschiedlichen Erscheinungsbildes  den gleichen Zweck erfüllen: „physikalisches“ Geld wie Dollar oder Euro sofort in Bitcoins umzuwandeln und auf sein Wallet zu laden. Dabei ist es möglich das Geld über eine Geldkarte oder mit Bargeld umzutauschen. Einfach den gewünschten Betrag eingeben, den QR-Code des Wallets einscannen lassen und schon werden die Bitcoins auf das eigene Wallet geladen.

Aber auch in die andere Richtung funktionieren diese Wechselautomaten. Die Bitcoins auf die Wallet Adresse des Automatens überweisen und automatisch wird dem Nutzer Bargeld ausgezahlt, oder auf das Konto sofern der Wechselautomat EC- oder Kreditkarten annimmt.

Diese Automaten sind jetzt schon verfügbar und in einigen großen Städten in den USA anzutreffen. Die Benutzung wurde dabei so einfach wie möglich gehalten und wird durch einen Touchscreen inklusive Anleitung unterstützt.

 

 

 

 

 

 

Events & Community

 

 

Ziel des Bitcoin Centers ist die Bekanntmachung von Informationen über das Potential der Nutzung von Kryptowährungen.

Deshalb ist das Highlight des Bitcoin Centers die montags und donnerstags stattfindende Veranstalung Satoshi Square, bei denen sich Bitcoin Nutzer untereinander austauschen und ihre Erfahrungen teilen können. Außerdem gibt es bei jedem Event einen bekannten Gastsprecher oder  Unternehmen die ihre Produkte und neue Innovationen in diesem Themengebiet vorstellen.

Auf der offiziellen Facebook Seite des Bitcoin Centers sind auch Videoaufzeichnung der abgehaltenen Events zu finden, unter anderem auch das Event an dem wir teilgenommen haben.

Diese wöchentlich abgehaltenen Veranstaltungen ziehen hunderte von Bitcoin neugierigen Anfängern, sowie fortgeschrittene Bitcoin Enthusiasten an. Dadurch ist das Bitcoin Center auch DER Anlaufpunkt für die Bitcoin Community im Land.

Gäste können dort auch, abseits der vielen Diskussionen rund um das Thema Bitcoin, gemütlich etwas trinken oder neue Bekanntschaften knüpfen.

Es besteht zudem die Möglichkeit untereinander mit Bitcoins zu handeln, indem die Gäste durch ihr digitales Wallet Bitcoins kaufen und verkaufen, wie in einer Art „Börse“.

Startup Inkubator & Zukunftspläne

 

Seit kurzem unterstützt das Center Bitcoin Startup Unternehmen, dabei bieten sie persönliche Hilfe, Räumlichkeiten in ihrem Gebäude und Investitionen an.

Bei dem Besuch ist der Eindruck entstanden, – durch kaum möblierte Räme – dass das Bitcoin Center noch nicht wirklich fertig gestellt worden ist. Diese Vermutung wurde mir auch von einem Mitarbeiter bestätigt, der darüber hinaus auf die Pläne an der Wand hinwies, auf denen Entwürfe für die Neugestaltung abgebildet waren.

Es soll unter anderem eine Bühne für die Sprecher, sowie Konferenzräume und einen eigenen Raum nur für das persönliche Handeln von Bitcoins geben.

 

 

Einzigartiger Treffpunkt

Einen Besuch können wir nur wärmstens empfehlen, die Mitarbeiter und andere Besucher sind sehr hilfsbereit und geben viele Tipps, sowohl für Neulinge, wie auch für erfahrenere Nutzer der Krytpowährungen. Falls Ihr etwas interessantes dazu lernen, spannende Leute kennen lernen oder neue Freunde fürs Leben finden wollt, dann können wir euch das Bitcoin Center ans Herz legen. Für Coinwelt wird es sicher nicht der letzte Besuch gewesen sein. Weitere Informationen rund um Bitcoins gibt es hier.

Check Also

Akzeptanz von Bitcoin in Pakistan und Saudi-Arabien immernoch niedrig

Bitcoin in Pakistan und Saudi Arabien wird immer noch nur mäßig angenommen, trotz hohem Transaktionsvolumen. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.